Museum der Arbeit

Das 1997 eröffnete Museum der Arbeit befindet sich in Hamburg-Barmbek auf dem ehemaligen FabrikgelĂ€nde der New York Hamburger Gummi Waaren Compagnie (NYH AG), einer heute noch aktiven Aktiengesellschaft. In den Hallen wurde von 1870 bis 1954 Kautschuk verarbeitet und die Kulisse könnte fĂŒr ein Museum mit dieser Thematik nicht passender sein. Dem Museumsteam ist es sehr gut gelungen, die VerĂ€nderungen von Arbeit und Leben seit dem 19. Jahrhundert erlebbar zu gestalten. Hamburger Industrie- und Technikgeschichte wird recht spannend vermittelt, denn einige der ausgestellten Maschinen werden noch genutzt und Besucher können die historische Technik ĂŒber Mitmach-Aktionen praxisnah kennenlernen.

Besuchern wird beim Besuch der Ausstellung schnell bewusst, wieviele Dinge sich in Bezug auf ArbeitsqualitĂ€t und Sozialleben im Zeitraum von ĂŒber 150 Jahren positiv verĂ€ndert haben. Neben der stĂ€ndigen Ausstellung bietet das Museum regelmĂ€ĂŸig auch interessante Sonderaustellungen mit wechselnden Exponaten.

Auf dem AußengelĂ€nde sind einige industrielle Baumaschinen und GerĂ€te ausgestellt. Viele werden die legendĂ€re TRUDE noch aus alten Fernsehberichten kennen – der Name ist abgeleitet aus „Tief Runter Unter Die Elbe“. Mit dem riesigen Elbtunnelbohrer wurde die vierte Elbtunnelröhre gegraben und das Schneidrad konnte mit großer UnterstĂŒtzung vieler Firmen und Privatpersonen fĂŒr die Austellung gesichert werden.

Ein ausgestellter Menck-Bagger aus dem Jahr 1937 wird ĂŒbrigens zweimal monatlich in Bewegung gesetzt und rollt dann mit einem beindruckenden MotorengerĂ€usch ĂŒber das GelĂ€nde. Die Termine hierfĂŒr werden im Veranstaltungskalender des Museums veröffentlicht.

Wer auf der Suche nach außergewöhnlichen Geschenken ist, findet im Museumsladen viele wirklich einzigartige Accessoires mit ganz eigenem Charme. In der gut ausgestatten Bibliothek und dem liebevoll gestaltete Fabrik-CafĂ© kann man sich ĂŒbrigens gut zum fachsimpeln und schlemmen aufhalten, denn die AtmosphĂ€re ist dort wirklich einzigartig.

Öffnungszeiten

  • Montag
    von 10 bis 21 Uhr
  • Dienstags geschlossen
  • Mittwoch bis Freitag
    von 10 bis 17 Uhr
  • Samstag und Sonntag
    von 10 bis 18 Uhr

Wie komme ich dorthin?

Das Museum der Arbeit befindet sich am Wiesendamm 3,
direkt gegenĂŒber vom Bahnhof Hamburg-Barmbek
(Linien S1, S11 oder U3).

WeiterfĂŒhrende Informationen

-externe Websites-

-Anzeige-